1. Ich bin Kulturschaffende und kämpfe derzeit mit Ausfällen / kann meiner Tätigkeit nicht nachgehen. Welche Institutionen helfen mir weiter, wo kann ich mich melden?

Es gibt verschiedene Dachverbände die sich um die jeweiligen Kultursparten und ihre Belange kümmern. Im Konkreten wären das:
Für Gagenausfälle aller Art:
www.sonart.swiss/de/corona/
Für Musikunterricht:
www.privatermusikunterricht.ch/meldeformular/
Für Theaterschaffende:
www.tpunkt.ch/files/Merkblatt-Corona_t.pdf
Für bildende Künstler*innen:
www.visarte.ch/de/news/corona-virus/
Für Autor*innen:
www.a-d-s.ch/?article=coronavirus_aktuelle_informationen_fuer_autorinnen_und_literarische_uebersetzer


2. Wie funktioniert denn die Kulturklinik? 

Warum versuchen mit Worten zu formulieren was visuell viel einfacher geht… Hier findest du zwei Infografiken die dir unsere Struktur aufzeigen:

Für Detailfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung!


3. Mit wieviel Geld kann ich denn durch die Kulturklinik rechnen?

Das hängt sehr stark von zwei Faktoren ab. Zum einen wie gut sich deine Artikel verkaufen. Zum anderen wieviele Parteien sich bei uns registrieren und wieviele Spenden wir sammeln können.
Wir geben natürlich alles für euch und rühren fleissig die Werbetrommel, aber da kannst auch du deinen Teil dazu beitragen. Schreibe deinen Freunden, mach auf uns und deine Produkte aufmerksam und hilf uns die Kulturklinik auszubauen. 


4. Und ihr macht das alles gratis?

Jein. Wir nehmen dir sicher kein Geld aus der Tasche. Wir decken aber die Versand- und einen Teil der Administrativkosten aus dem Geld, welches in unsere Solikasse fliesst. 


5. Wer seid ihr eigentlich? 

Wir sind in allererster Linie mal ein Verein. Dieser wurde mit dem Zweck gegründet, Kulturschaffende jeder Couleur in dieser Notlage zu supporten. 

Dahinter sind wir in erster Linie motivierte Amateure, selber betroffen von den Auswirkungen und bemüht zu helfen. 

Das kann dazu führen, dass es manchmal einen Moment gehen kann bis wir deine Anfrage beantwortet, dein Produkt inseriert oder deine Zahlungen gemacht haben. Dafür bitten wir um Verständnis. Wir arbeiten aber hinter den Kulissen mit Hochdruck daran unsere Strukturen und Abläufe zu optimieren und dir in jeder Hinsicht eine Unterstützung zu sein.

Namen! Naaamen hören wir dich rufen. Na also wenns denn sein muss! Wir sind zurzeit:

– Simone Hörler (Visuelle Kommunikation, Grafik)
– Fabian Frei (Medienarbeit und Administration)
– Lucas Löw (Webdesign und Administration)
– Luca Piazzalonga (Social Media und Pressesprecher)
– JJ Loew (Administration)
– Micha Gasser (Finanzen und Administration)
– Eleni Kougionis (Fotografie)



6. Was passiert mit den Produkten?

Wir übernehmen den Verkauf und Versand. Dies wird zentral von Sixteentimes Music in freiwilliger Arbeit gemacht. Beim Inserieren deines Produkts erhältst du die Kontaktadresse für unser Lager. Du erleichterst uns die Arbeit enorm, wenn du nach unserer Freigabe deine Produkte dorthin bringst!


7. Was passiert mit meinen Produkten wenn der ganze Spuk vorbei ist?

Die nicht verkauften Artikel bekommst du selbstverständlich zurück!